185 Bewertungen

Early Skunk Feminisiert (auto) (Classic Redux Serie) - 10 Samen


  • Art: Sativa, Indica
  • Anbau: Indoor, Outdoor
  • Klima: Kühl / Kalt
  • Dauer der Blüte: 40-50 Tage
  • Ertrag: bis zu 350 g/m2
  • THC - Gehalt: 10-20 %
  • Ernte: August - September
  • Feminisiert: Ja
  • Autoflowering: Ja


Preis : 70.00€

Early Skunk Feminisiert (auto) (Classic Redux Serie) – einfach und schnell

Die feminisierte Early Skunk entstammt der Classic Redux Serie von Sensi Seeds, welche erst seit 2017 auf dem Markt ist. Diese Reihe enthält insgesamt 14 neue Sorte, wobei lediglich Premiumstrains als Grundlage dienten. Sie soll für alle Grower gleichermaßen zugänglich sein; das bedeutet, dass die neuen Sorten allesamt super pflegeleicht und zudem feminisiert sind, also nur weibliche Pflanzen hervorbringen. Early Skunk ist eine für die Outdoorzucht prädestinierte Varietät, denn sie kann wunderbar in gemäßigten Regionen ausgesetzt werden. Man hat sie daraufhin optimiert, auch schlechtes Wetter gut zu händeln, zudem ist sie sehr unempfindlich gegenüber Schädlingsbefällen, Schimmelerkrankungen und Pilzen. Die feminisierte Early Skunk ist eine Kreuzung aus Skunk #1 und der Early Pearl, weswegen es sich auch um eine selbstblühende Pflanze handelt, die die Blüte von allein in die Wege leitet, wenn sie ihren dafür benötigten Entwicklungsstand erreicht hat; in der Regel dauert das in etwa 5 bis 6 Wochen. Die Dauer der Blüte selbst ist mit 40 bis 50 Tagen super kurz, womit die Pflanzen schnell erntereif sind. Sie wachsen zu kompakten Vertretern heran, die über ein typisches Indica-Aussehen verfügen. Es werden viele und reichhaltige Blütenbestände ausgebildet, die vor allem gegen Ende der Blüte im oberen Bereich regelrecht zusammenwachsen. Sie verströmen ein leckeres Moschus-Aroma, das sehr stark ausgeprägt ist. Sollte die selbstblühende Early Skunk der Classic Redux Serie in feminisiert in Growboxen gezüchtet werden, muss unbedingt ein guter Aktivkohlefilter installiert werden. Sind die Blüten erst einmal verarbeitet, kommt noch eine würzige und leicht scharfe Note hinzu, die die Varietät ihren Sativa-Genen zu verdanken hat. Sie werden auch im High der Early Skunk spürbar, welches neben der langanhaltenden und intensiven körperlichen Wirkung noch einen geistigen Effekt liefert, der meist als euphorisierend beschrieben wird.